Die Sportlandschaft im Saarland erlebt gerade ein Erdbeben. Ein Untersuchungsausschuss Klarheit bringen.Beim Landessportverband des Saarlandes fehlen Millionbeträge und es gibt Kritik wegen der engen Verflechtung zwischen Politik und Verband.

Der Untersuchungsausschuss im saarländischen Landtag ist der vorläufige Höhepunkt eines Skandals, von dem seit Dezember nahezu täglich neue Aspekte eines verwirrenden Geflechts von Sport und Politik ans Tageslicht kommen. Im Zentrum dieses Geflechts steht der Landessportverband Saar und sein Vorsitzender Klaus Meiser.
Meiser ist nicht nur Vorsitzender des Landessportverbands Saar (LSVS). Er ist ebenfalls stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Saartoto, einer Sportlotterie, die zu knapp 43 Prozent dem LSVS gehört und zu 57 Prozent dem Bundesland Saarland. Daneben ist Meiser auch CDU-Mitglied, war zweimal Minister für Inneres und Sport und bis vor Kurzem Präsident des saarländischen Landtags. […]

Veröffentlicht in der taz am 17.04.2018