„Warum ist das erlaubt?“, fragt der Weltmeister von 2017, Lowell Bailey. Die US-Biathleten fordern ein Verbot halbautomatischer Sturmgewehre.

Platz 15 mit der Mixed-Staffel ist die beste Platzierung von Lowell Bailey bei Olympia. Doch nun meldet sich der Biathlon-Weltmeister von 2017 mit Wucht zu Wort: „Ich unterstütze ein Verbot halbautomatischer Waffen. Das tue ich wirklich. Unser Land muss aufwachen.“

Bailey beteiligt sich als jemand, bei dem Schießen zum Sport gehört, an der aktuellen Diskussion über die Waffengesetze in den USA – eine Woche nach dem Massaker in Parkland, Florida. Bailey und seine Kolleginnen und Kollegen aus dem Biathlonteam wollen sich mit der Waffenfreiheit in ihrem Land nicht abfinden. […]

Veröffentlicht am 22.02.2018 in der taz und auf taz.de